Schnupperlehre

anschauen kennenlernen ausprobieren zuhören
anschauen kennenlernen ausprobieren zuhören

Schnupperlehren (Berufswahlpraktika) können zwei unterschiedliche Ziele haben:

Berufswahl

Herausfinden, in welchem Beruf du dich wohl fühlst.

Lehrstellensuche

Herausfinden, in welchem Betrieb du deine Lehre machst.

berufswahl

Unmittelbar nach den Sommerferien (August) bis ungefähr zu den Sportferien (Februar) sind viele Lehrbetriebe damit beschäftigt, ihre künftigen Lehrlinge zu finden und haben kaum Möglichkeiten, zusätzliche Schnupperlehren anzubieten für Schülerinnen und Schüler, die sich noch nicht sicher sind, ob sie den Beruf überhaupt lernen möchten. Du kannst es vor den Sportferien versuchen, aber sei nicht enttäuscht wenn es nicht klappt. Frage bei einer Absage, ob du dich nochmals melden darfst – und wann dafür ein guter Zeitpunkt ist.

Oft wirst du als Antwort hören “Wir haben die Lehrstelle bereits vergeben”. Erwähne in diesem Fall nochmals deutlich, dass du in der 8. Klasse bist und du gerne den Beruf kennenlernen möchtest – die Lehrstelle sei für dich frühestens in einem Jahr interessant. Bei einer Absage kannst du auch fragen, ob sie vielleicht weitere Betriebe kennen, die du anfragen könntest.
1.

finden

2.

vorbereiten

3.

schnuppern

4.

auswerten

Mit “Vitamin B” hast du besten Erfolgschancen. Frage in deinem Umfeld: Eltern, Geschwister, Verwandte, Nachbarschaft, Kollegen etc. Gibt es irgendwo eine Möglichkeit, mal ein paar Tage am Arbeitsort reinzuschauen. Es muss ja noch nicht gerade der Traumberuf sein, wichtig ist, die Arbeitswelt mal live zu erleben.
Jede Firma rekrutiert ihren potenziellen Nachwuchs, auf die Weise, wie es ihr am besten passt: bei einem persönlichen Gespräch, über ein Online-Formular, über den Filialleiter, über das Personalbüro, Mittels einer schriftlichen Anfrage (Bewerbung), am Telefon…
Für dich bedeutet das: du musst das Telefon in die Hand nehmen und anrufen:
Ein Leitfaden zum Telefonieren findest du hier.
Firmen, die möglicherweise eine Schnupperlehre anbieten, findest du hier.
 
  1. Informiere dich nochmals ausführlich über den Beruf und über die Firma.
  2. Stelle sicher, dass du weisst, wann du wo sein musst und wen du triffst.
  3. Plane deine Anreise so, dass du 15min zu früh beim Treffpunkt (nicht bei der Bushaltestelle!) bist. Vielleicht ist das Firmenareal gross oder hat viele Abteilungen (Spital, Banken, Flughafen, Industreiareale…) und du musst zuerst mal den richtigen Eingang finden. Im Idealfall gehst du vorher mal vorbei und machst dir vor Ort ein Bild.
  4. Speichere eine Kontaktnummer auf deinem Handy, falls auf dem Weg etwas unvorhergesehenes passiert, und du dich verspätest (wegen Zugausfall o.ä.)
  5. Drucke folgende Dokumente aus: Schnuppertagebuch, Schnupperauswertung 
  6. Was musst du hinsichtlich der Kleidung beachten? Wenn du draussen arbeitest: Sind deine Kleider der Witterung angepasst? Gibt es Kleidervorschriften (z.B. schwarze Hosen, weisses Oberteil, Haare zusammengebunden, kein Schmuck etc.)? Wird die Arbeitskleidung oder Schutzausrüstung (Helm, Stahlkappenschuhe, Kleidung mit Firmenlogo etc.) zur Verfügung gestellt?
  7. Wie wirst du dich während der Schnupperlehre verpflegen? Gibt es eine Betriebskantine und du musst entsprechend Geld mitnehmen? Musst du dein Mittagessen selber mitnehmen? Essen alle zusammen? Denke auch an einen zVieri und etwas zu zu Trinken!
  •  

 

Stelle Fragen! Zeige Interesse!
Wenn du mit einer Aufgabe fertig bist, frage, was du als nächstes tun kannst.
Frag nach, wenn du nicht sicher bist.
Führe das Tagebuch.
Bitte am Ende der Schupperlehre um eine Rückmeldung (Schnupperauswertung).

Am Ende deiner Schnuperlehre findet normalerweise ein Auswertungsgespräch statt. Die wirst dabei (meist vom Personal- oder Lehrlingsverantworlichen) befragt, wie dir die Schnupperlehre gefallen hat, was deine Höhepunkte waren, welche Arbeiten du weniger gerne gemacht hast, und ob du dir vorsteellen kannst, auf dem Beruf zu arbeiten

Für dieses Gespräch hilft dir das Schnuppertagebuch, damit du genau erklären kannst, was dir gefallen hat und was nicht. Du kannst hier mit einem interessierten und motivierten Auftreten beim Personalverantwortlichen Punkte sammeln für eine allfällige spätere Bewerbung.

Wichtig ist die Frage wie es nun weiter geht. Kannst du dir vorstellen, auf diesem Beruf in der Firma zu arbeiten? Dann frage, ob und wie du dich Bewerben kannst.

Die Schnupperauswertung benötigst du als Beilage für deine Bewerbung.

Navigation

Direkt zu einem Thema

zum Zeitstrahl

Berufswahl & Lehrstellensuche

Bewerbungsdossier

Bewerbungen verschicken

Telefonieren & Mailen

Schnuppern

Bewerbungsgespräch